Kleine Änderungen mit großer Wirkung.

Vielleicht haben Sie bereits ein Brautkleid im Internet oder in einem Brautladen Ihrer Wahl entdeckt, das aber noch nicht perfekt auf Sie zugeschnitten ist? Das Kleid ist zu kurz, zu lang, zu weit oder zu eng? Der Ausschnitt gefällt Ihnen noch nicht oder Sie haben einfach auch Veredelungswünsche?

In unserem Atelier in Karben zeigen wir Ihnen, wie bereits kleine Veränderungen eine große Wirkung entfalten können. Farbliche Akzente, Perlen, Federn oder kontrastreiche Materialien geben Ihrem Brautkleid oder Abendkleid den letzten Schliff, der den kleinen, feinen Unterschied macht.

Die Festtags-Schneiderei ist für alle Fragen rund um das perfekte Hochzeitskleid, Abendkleid oder den Anzug Ihres Zukünftigen die beste Adresse der Region. Unsere Kunden kommen aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet, von Frankfurt, Kelkheim, Eppstein, Bad Soden, Wiesbaden, Mainz, Rüdesheim, Hanau, Niddatal, Wächtersbach und auch von weiter her. Denn dieser Weg lohnt sich.

Accesoires…
Ihnen fehlen noch eine Brauttasche, ein Jäckchen für die Kirche, eine Stola oder Haarschmuck? Vielleicht auch die farblich abgestimmte Krawatte, Fliege, ein Kummerbund oder Einstecktuch für Ihren Bräutigam oder Begleiter?
Accessoires
Ich freue mich darauf, Sie zu begeistern!
Festtags-Schneiderei Hahn
Robert-Bosch-Str. 22
61184 Karben
Festnetz: 06039 – 484 99 99
service@festtags-schneiderei.de
Kontakt
„Ich war schon immer ein sehr individueller Typ und deshalb kam für mich ein Brautkleid von der Stange nicht in Frage. Ich wollte etwas total Verrücktes haben, hatte aber nicht wirklich eine Idee. Inge Hahn hat schnell erkannt, was zu mir passt und mir ein pinkfarbenes Kleid mit Leder-Corsett maßgeschneidert. Das war eine Wucht!“
Miriam E., Darmstadt
„Mein im Internet bestelltes Abendkleid war schön, aber etwas unspektakulär. Da empfahl mir eine Freundin die Festtags-Schneiderei. Dort zauberte mir Inge Hahn Palletten an bestimmten Stellen auf das Kleid und das war dann ein echter Hingucker. Mein Mann war mächtig stolz, so mit mir zu seiner Firmenfeier zu gehen!“
Helene S., Wiesbaden